Raiffeisen

Hier gibt es noch freie Plätze

 

A1.1 English Beginner, ab Montag, 26. September, 18.30

Move, groove, core and more, ab Mittwoch, 28. September, 19.45

Lachyoga, ab Donnerstag, 29. September, 18.30



---------------------------------------------------------------------------------------------------

 

interkulturelles cafe

 

interkulturelles cafe

 

Icon Programm (801.0 KB)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

querdenken

Icon Programm (231.3 KB)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Herbst steckt voller Möglichkeiten!

Die neue urania-Broschüre ist erschienen! Sie finden unsere Kurse auch online!

 

titelblatt

Meran,  11. Juli 2016 – Im neuen Programm für den Herbst 2016 mischt sich Altbewährtes unter Nie-Gekanntes, so bildet heuer zum ersten Mal neben Kultur & Gesellschaft, Gesundheit, Sprachen, Berufe & EDV und Freizeit & Kreativität auch Urania Young, eine Programmschiene für Kinder und Jugendliche, einen eigenen Schwerpunkt im urania-Programm.
Der Herbst hält vieles für alle Kulturinteressierten bereit, denn neben den klassischen und altbekannten Kursen hat sich das urania-Team bemüht, auch dieses Semester wieder das  Angebot auf vielseitige und innovative Weise zu erweitern und zu verbessen. Dabei will die Urania, Themen und Seminare nicht abgehoben und akademisch, sondern praxisbezogen und menschennah behandeln.

Um Interessierten die Möglichkeit zu geben, sich schon vorab einen Überblick über das Programm zu verschaffen und in einige Bereiche hinein zu schnuppern, findet am 17. September ein „Tag der offenen Tür“ statt. Wer sich an diesem Tag einschreibt, erhält einen Rabatt von 10% auf die ausgewählten Kurse.

Im Bereich „Kultur & Gesellschaft“ hat man es sich  auch dieses Jahr wieder zum Ziel gemacht, die Kommunikation zu verbessern und Verhalten langfristig zu verändern. So soll das neu entstandene Projekt „Interkulturelles Café“ eine offene und vorurteilsfreie Atmosphäre schaffen, in dem sich Menschen mit und ohne Migrationshintergrund treffen und austauschen können und ein aktiver Schritt in Richtung direkte Integration und Partizipationsförderung gemacht werden. Einen Impuls zum Weiterdenken und einen Anreiz für Diskussion in den Bereichen Wirtschaft, Gesellschaft und Politik gibt die neue Projektreihe „quer.denken – Impulse für den Wandel“, in der anerkannte Experten über Themen referieren und anschließend zu einer angeregten Diskussion einladen. Neben diesen und weiteren Neuerungen finden sich auch die beliebten Exkursionen wieder im Programm, darunter eine Wanderung zum Mitterbad ins Ultental und eine durch den Vellauer Wald.  Literarisch Interessierte können ihre schreiberischen Fähigkeiten unter anderem im neuen Kurs „Kreatives Schreiben mit allen Sinnen“ entdecken und entfalten.

Auch der Schwerpunkt „Gesundheit“ kann mit neuen Kursen aufwarten, so kann man beispielsweise bei „Hallo Herr Doktor…“ spannende Vorträge von Fachärzten über häufige Krankheiten anhören, anschließend diskutieren und Fragen direkt an den Facharzt stellen.  Auf körperliches und seelisches Wohlbefinden zielen Ernährungsseminare - unter anderem zu TCM-Super-Food – Entspannungsseminare von Massage bis Yoga und ein umfangreiches Bewegungsangebot ab. Aufgrund des zunehmenden Interesses wurde im Bereich der Gesundheit besonders das Angebot für Beckenbodenkurse ausgebaut.

Auch der Schwerpunkt „Sprachen“ hat sein Angebot erweitert, so unter anderem auch um den „Cut-price Friday Standard Course“, in dem die Teilnehmer ihre Sprachkenntnisse einmal wöchentlich auffrischen und verbessern können.  Ganz im Stile der englischen Teatime-Kultur veranstaltet die Urania diesen Herbst erstmals die „Breakfast Conversation“, wo sich Englischsprachige bei Tee und Kuchen in lockerer Atmosphäre unterhalten können. Neben den klassischen Sprachen werden auch Kurse angeboten, in welchen man die  Gebärdensprache erlernen kann.  

Der Schwerpunkt „Berufe & EDV“ bringt mit Kursen über professionelle Weiterbildung und „social media“ auch absolute Anfänger und Späteinsteiger auf Vordermann. Der neue Lehrgang „Social Media und Community Manager“ zeigt Strategien zur erfolgreichen Vermarktung in den sozialen Netzwerken auf. Weiterhin beliebt sind Kurse zu Buchhaltung, der Internationale Wirtschaftsführerschein EBC*L sowie der Computerführerschein ECDL.

Auch „Freizeit und Kreativität“ birgt neue Überraschungen, so das erweiterte Angebot an Nähkursen. Seiner Kreativität freien Lauf lassen und dabei ein Bewusstsein für Recycling schaffen kann man unter anderem im Kurs „Designerschmuck – Einzelstücke by 99% Recycled Tirolean Style“. Dem Trend folgend werden im neuen Programm auch Kurse für Kalligrafie angeboten. Auch werten neue Back- und Kochkurse das Angebot auf, diese gehen von Sushi über Käseherstellung und Indische Küche bis hin zu einem Seminar für Innereienliebhaber.

Der neue Schwerpunkt „Urania Young“ bietet Angebote für Kínder und Jugendliche. Das Angebot reicht hier von Selbstverteidigung über Mathenachhilfe bis hin zum Thema Knigge. Aber auch Schwimmen und das frühe Erlernen des 10-Finger-Systems haben im Herbstprogramm 2016 einen Platz gefunden. Eine Besonderheit bildet der „Deejay-Schnupperkurs mit Raffaele Virgadaula“, bei dem Interessierte sich im Mixen versuchen können.

Alle Kurse finden sich online auf unserer Webseite www.urania-meran.it, die "gedruckte" Version des Programmheftes wird  "Stammkunden" zugeschickt bzw. an zentralen Stellen im Burggrafenamt aufgelegt (z.B. Bibliotheken, Gemeindeämter etc.).

 

Infos und Anmeldungen auf www.urania-meran.it oder Tel. 0473 230219, info@urania-meran.it

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Lehrgang zum Social Media & Community Manager

Social Media haben sich in den letzten Jahren zu wichtigen Medien entwickelt, mit welchem Unternehmen interagieren können. Nie war es so einfach, mit Kunden, Mitgliedern oder Nutzern in Dialog zu treten. Wer hierbei erfolgreich ist, erregt Aufmerksamkeit, bindet Menschen an sich und kann neue Zielgruppen erreichen. In der professionellen Online-Kommunikation stellt sich nicht mehr die Frage, ob Social Media eine Rolle im Unternehmensalltag spielen, sondern welche – und was man tun und können muss, um Erfolg zu haben.

Hier setzt der Lehrgang an: die TeilnehmerInnen lernen in verschiedenen Modulen in Präsenzphasen und online über eine Lernplattform und Webinare, wie man über soziale Medien kommuniziert und wie man die Aktivitäten in die Strategie des Unternehmens einbringt.

 

kostenloses Infotreffen:

Samstag, 17. September, 11.00

Meran, urania-Haus, Ortweinstraße 6

Social media

 

detailierte Informationen zum Lehrgang finden Sie hier.    Icon Social media - Lehrgang (658.4 KB)

Der Lehrgang ist bereits ausgebucht, wir können Sie auf Anfrage gerne auf der Warteliste eintragen um Sie dann bezüglich der neuen Termine zu kontaktieren. Es ist geplant den Lehrgang, aufgrund der großen Nachfrage, im Winter 2016/Frühjahr 2017 noch einmal anzubieten.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Wanderausstellung

 "Du Glückspilz, du kannst in den Krieg ziehen"

Verdrängte Erinnerung: der erste Weltkrieg in Galizien   

Kriegsbegeisterung
 
Die verdrängte Erinnerung an den Ersten Weltkrieg in Galizien ist Ausgangspunkt einer Wanderausstellung der urania meran, die außerdem der Frage nachgeht: Was macht Krieg für junge Menschen attraktiv?

 45.000 Tiroler Soldaten rückten 1914 in Galizien ein. In den ersten drei Monaten starben dort 12.000 Männer, 18.000 wurden verwundet. In der Erinnerungskultur nimmt der Kriegsschauplatz Galizien im Vergleich zur Dolomitenfront trotzdem eine untergeordnete Rolle ein.

Während viele Soldaten gar nicht mehr oder verstümmelt und traumatisiert zurückkehrten, führte der Südtiroler Feldkaplan Karl Gögele bis zum letzten Tag des Kriegs Tagebuch und hinterließ zusammen mit über 800 beschrifteten Fotos ein belebtes Zeugnis von den Gräueln des Kriegs. Herausgegeben von Monika Mader sind diese unter dem Titel „Hinter den Fronten Galiziens“ bei Edition Raetia erschienen.

Seine Erinnerungen bilden nun den Ausgangspunkt der interaktiven Wanderausstellung „Du Glückspilz, du kannst in den Krieg ziehen!“.   Die Ausstellung geht den Fragen nach, warum Freiwillige und Einberufene des Ersten Weltkriegs als Glückspilze gesehen wurden, wie in Südtirol an den Ersten Weltkrieg erinnert wird und warum heute noch junge Menschen in den Krieg ziehen.

Eine Wanderausstellung, organisiert von der urania meran und mit freundlicher Unterstützung des Amtes für Weiterbildung der Autonomen Provinz Bozen und der Autonomen Region Trentino-Südtirol.  Die Ausstellung kann ab Juni 2016 ausgeliehen werden, sie eignet sich besonders für Bildungsinstitutionen und Schulen.

 Idee und inhaltliches Konzept: Ex Libris Genossenschaft (Thomas Kager, Thomas Hanifle)

 Texte: Ex Libris Genossenschaft (Thomas Hanifle, Manfred Schwarz)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


 

                     provinz                          Raiffeisen