Willkommen auf unserer Presse- & Medienseite!

Die nachstehenden Bilder und Texte dürfen nur zu Pressezwecken im Rahmen der aktuellen Berichterstattung in Zusammenhang mit der urania meran und mit Angabe des/r Fotografen/in honorarfrei verwendet werden.

Folgende Serviceleistungen bieten wir für Sie an:

  • Organisation von InterviewpartnerInnen von KursteilnehmerInnen bis hin zu BildungsexpertInnen
  • Ausstellung von Drehgenehmigungen in unseren Kursen
  • Bildmaterial

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Wenn Sie regelmäßig unsere Medieninformationen erhalten möchten, kontaktieren Sie uns.

Kontakt für Presseanfragen:

Marlene Messner, Direktorin, messner(at)urania-meran.it, Tel. 0473 210715, 339 7869835

Die Schule des Wandels - Wissen und Praxis für den nachhaltigen Alltag

Mit der Schule des Wandels entsteht ein neuer Ort der Vermittlung von Wissen, Expertise und
Praktiken, die geeignet sind, ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit zu fördern und
die Umstellung zentraler Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft in diese Richtung zu
beschleunigen.
Es war im März 2017. Alexander Agethle war zu Gast bei der Reihe quer.denken. – Impulse für den
Wandel und erläuterte dort sein auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Landwirtschaftsmodell. Mit
drastischen Worten beschrieb Agethle ein Problem, dem zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet wird:
Täglich verschwinden weltweit riesige Mengen an Humus, die nur sehr schwer und aufwändig
wiederaufgebaut werden könnten.
Im gut besetzten Saal hätte man eine Stecknadel fallen hören. Allen war plötzlich bewusst, wie
bedrohlich die Existenzlage des Planeten geworden ist. Für einige der Anwesenden war es aber auch
ein Anstoß, initiativ zu werden. Es genügt nicht, über Probleme und Herausforderungen viel zu
wissen, man muss auch ins Handeln kommen. Das war die Geburtsstunde der Schule des Wandels.
Bereits im Frühjahr 2018 bot die Schule des Wandels als Kooperationsprojekt der Urania Meran, des
Landwirtschaftsmuseums Brunnenburg und von Zigori MEDIA die ersten Seminare an: Interessierte
konnten ein Kompostseminar mit Alexander Agethle besuchen, ein Boden-Seminar mit Patrick Uccelli
und ein Kräuter-Seminar mit Hildegard Kreiter.
Anfang 2019 kam der Dachverband für Natur- und Umweltschutz als SCHULPARTNER dazu und mit
dem Institut DE PACE FIDEI konnte eine Vereinbarung für ein Kooperationsprojekt ausgearbeitet
werden.
Das Angebot soll in den nächsten Jahren laufend ausgeweitet werden. Die SCHULE DES WANDELS ist
für Kooperationspartnerschaften offen und bietet auch weiteren Schulpartnern die Möglichkeit, sich
an der SCHULE DES WANDELS zu beteiligen.

Presseunterlagen als pdf

“Kochen & Genießen+” ist unser neuer Programmschwerpunkt für 2019.

Kochen ist in!!

Wir folgen einem starken Trend: Der Ernährung und dem Kochen wird immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt: Kochshows lösen Talkshows im TV ab, Foodblogger schreiben Bestseller, und die Küche wird zu Hause (Cocooning) wieder zum Mittelpunkt des Geschehens.

Selbst und bewusst kochen ist das Ziel vieler Menschen, dazu benötigen sie Hilfestellung, die wir ihnen in Form von Kochkursen mit unter der Anleitung von Experten nun auch bieten können. Dazu kommt das Kochen als Gemeinschaftserlebnis mit Spaß.

Essen ist ein absolutes Grundbedürfnis, die Trends rund um die Nahrung zeigen wie komplex das Thema ist, denn kaum etwas ist zugleich so grundlegend und problematisch wie das Essen. Immer mehr Menschen werden krank davon, haben Angst davor, essen zu wenig oder zu viel, glauben an die Verschwörung der Industrie, sie zu vergiften. Das Essen verliert seine Selbstverständlichkeit.

Hier setzen wir ein und bieten eine breite Palette an Kochkursen an.

Ein Kochkurs an der urania meran befriedigt verschiedenste Bedürfnisse:

  • Ein Kochkurs kann eine kleine Reise in eine andere Welt sein, exotische, fernöstliche Küche ist auch bei uns in Südtirol angekommen (Sushi, thailändische, afrikanische Küche etc. boomen).
  • Der Trend zur gesunden und fleischlosen Ernährung bedeutet eine stärkere Auseinandersetzung mit ungewohnten Zutaten und Zubereitungsarten. Dazu braucht es Hilfestellung von Seiten von ExpertInnen (Unsere Angebote dazu sind z.B.: Heilsames Kochen, Vegane Backkurse, Vollwertküche, Frühlingskräuterküche etc.)
  • Es gibt einen Trend zur Verwendung von regionalen, hochwertigen Produkten und zur Wiederentdeckung von alten Kochrezepten. Da dieses Wissen oft verloren gegangen ist, unterstützen Kurse wie „Selber gesundes Brot backen“ oder „Fleisch perfekt vorbereiten“ die Lernwilligen.
  • Selber machen als Trend bedeutet im Zusammenhang mit Ernährung z.B. auch selbst Gemüse, Kräuter etc. produzieren (siehe Garten- und Permakulturkurse), aber auch Bier oder Käse herzustellen und Lebensmittel zu verarbeiten.
  • Es ist ein tolles Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk für die Liebsten
  • Man/frau kann einen originellen Abend mit dem besten Freund/der besten Freundin verbringen.

Dazu kommen noch interkulturelle Kochkurse im Rahmen unseres Interkulturellen Cafès, die beliebten English & Cooking Kurse für Kinder im Sommer etc. 

Seit kurzem haben wir deshalb im Altonsaal eine mobile Küche eingerichtet, die es uns ermöglicht, auch einen adäquaten Rahmen für diese Kurse zu bieten.

urania meran – Frühjahrs- und Sommerprogramm 2019

urania meran – Frühjahrs- und Sommerprogramm 2019 mit über 300 Veranstaltungen erschienen - Neuer Schwerpunkt „Kochen & Genießen+“

„Lernen plus. Più che sapere“ lautet das Leitmotiv der urania meran. Das Plus steht dabei nicht nur für hohe Qualität und optimalen Lernbedingungen, sondern auch für besondere Programmschwerpunkte. Das Bildungsprogramm für das 1. Halbjahr 2019, das die pädagogischen MitarbeiterInnen unter der Leitung von Marlene Messner konzipiert haben, enthält neben diesen Programmschwerpunkten und bereits seit vielen Jahren bewährten Kursangeboten auch zahlreiche neue Bildungsangebote.
Nach „Wissen+ für schlaue Köpfchen“ und „Social media+“ folgt nun mit „Kochen & Genießen+“ ein neuer „High-Premium-Bereich“ mit besonderen Angeboten rund um das Thema „Kochen & Genießen+“:Typische lokale Gerichte oder Ethnoküche mit neuen ungewohnten Geschmacksnuancen, regionale und hochwertige Zutaten stehen auf dem Speisenplan der zahlreichen Kochkurse. Unter Anleitung von erfahrenen Kochexperten werden interessierte Hobbyköche befähigt, auch die ausgesuchtesten Delikatessen selbständig zuzubereiten. Ab Februar werden die Kochkurse  wie Südtiroler Vorspeisen, Vollwertküche, Menüplanung von A bis Z, Kräuterküche, Sushi und Thai-Küche in der neuen mobilen Küche direkt im urania-Haus durchgeführt.
Die Schule des Wandels hat wieder ein interessantes Angebot im Zeichen der Nachhaltigkeits-förderung zusammengestellt. Neu sind dasSeminar Bauen und Sanieren mit Hanf sowie das Seminar Die Ethik des Wandels mit Prof. Willi Guggenberger, Dr. Michael De Rachewiltz und Prof. Martin M. Lintner, das wir in Zusammenarbeit mit dem Institut De Pace Fidei der Philosophisch-Theologischen Hochschule Brixen anbieten. Neu im Angebot ist auch ein Kunstworkshop mit dem Gsieser Künstler Luis Seiwald.
Im Kulturbereich werden im Frühjahr 2019 die kulturellen Seminare erweitert, z.B. mit einem Seminar zur Literatur der europäischen Renaissance, mit der Geschichte der Astronomie von den alten Griechen bis heute und einem Vortrag zur bekannten Bildhauerin Käthe Kollwitz.Die Themen der vierzehntägig angebotenen Vortragsreihe „Kultur am Nachmittag“ reichen vom Malser Komponisten Johannes Rufinatscher über Kurioses aus dem Tierreich bis hin zu den spätmittelalterlichen Wandmalereien in Schloss Moos/Eppan.
Ein Marketing- und ein Businessplanseminar ergänzen im beruflichen Bereich die zahlreichen Social Media Fortbildungen, z.B. zum Thema Google Ads oder E-Mail-Marketing. Im Kreativ-bereich ergänzen ein Ukulelekurs und ein Bassgitarrekurs das musikalische Angebot.
Das gedruckte Programmheft gibt es ab dem 10. Jänner im urania-Haus, bei allen Raiffeisenkassen und an verschiedenen zentralen Stellen im Burggrafenamt (Bibliotheken, Gemeinden, Gesundheits- und Sozialsprengel). Kursteilnehmer erhalten es per Post zugeschickt.
 

Moskaus Sonnenbalkon
Geführter Rundgang durch das russische Meran der Jahrhundertwende

Mitte des 19. Jahrhunderts taucht die Traubenkur, das Wunderkurmittel Merans, in der russischen Literatur auf. Schwindsüchtige Petersburgerinnen und eiszapfenbärtige Moskauer zog es in den Wintermonaten in die milde Kurstadt. Hier, unter der Sonne des Südens, hielten sich der Puschkin-Freund Fürst Wjasemski, der Goldschmied Fabergé, Dostojewskijs Tochter Ljubow und sogar eine russische Großfürstin auf. In Untermais entstand eine "Russenkolonie" samt Kirche mit Zwiebeltürmchen, in Obermais wurde mit der Zucht des "Zarenapfels" experimentiert. Der Burggräfler Apfelblüte setzte Kandinsky mit seinem Pinsel ein zartes Denkmal. Das zarte Band zwischen der Passerstadt und Russland wurde vom Ersten Weltkrieg zerrissen. 100 Jahre danach ist es an der Zeit, das Schöne aufzuspüren, das vor dem Krieg war. Gemeinsam mit dem ORF-Journalisten Patrick Rina entdecken Sie das russische Meran. Die Veranstaltung am Donnerstag, 27. September um 15.00 Uhr findet in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Rus' statt.

Der Programmflyer zum download

Bild "Russisches_Zentrum

7. Mostra Micologica presso Casa Urania Merano
UNA SVOLTA ALLA PENURIA DI FUNGHI

Questa estate causa il gran caldo e siccità si è notata la quasi totale assenza di ogni specie fungina nei boschi anche solitamente molto produttivi. Invece sopra i 2000 m la crescita dei miceti è stata abbondante per quantità e specie. Ad esempio a circa 2700m sotto il rifugio Bella Vista in alta Val Senales è stato trovato trovato tra altre specie il bel esemplare di Russula Nana ritratto nella foto. Ora però con l'abbassamento della temperatura e le piogge i boschi si stanno progressivamente ripopolando per la letizia dei micologi e anche dei fungaioli. Per chi è interessato alla micologia anche quest'anno presso Casa Urania Merano in via Ortwein 6 verrà allestita consueta mostra dei funghi estivi giunta alla settima edizione. La manifestazione verrà curata dal Gruppo Bolzano della Associazione Micologica Bresadola. Il pubblico assistito da personale qualificato potrà ammirare e studiare le numerosissime varietà esposte oltre 450 lo scorso anno. Il venerdì 7 settembre alle ore 17.00 avverrà l'inaugurazione alla presenza di autorità locali poi sabato 8 e domenica 9  l'orario è 9.00-12.30 e 14.30-19.00

urania-Herbstprogramm im Zeichen von „Lernen plus“
Neu gestaltetes Programmheft erschienen, benutzerfreundliche Webseite ab sofort online

„Lernen plus. Più che sapere“ lautet das neue Leitmotiv der urania meran. „Mit dem Plus im neuen Logo“, so der Präsident Manfred Rainer, „wollen wir unseren Anspruch an hoher Qualität und optimalen Lernbedingungen hervorheben“.
Das Bildungsprogramm für das 2. Halbjahr 2018, das die pädagogischen MitarbeiterInnen unter der Leitung von Marlene Messner konzipiert haben, enthält neben den bereits bewährten Kursangeboten, viele neue Bildungsangebote.

Das + im Programmangebot sind beispielsweise einige ganz besondere und innovative Veranstaltungen im Rahmen der Kulturprojekte „mahlZeit“ (z.B. Tagung zum Thema „Essbare Stadt“), des Interkulturellen Cafès (z.B. der interkulturelle Singkurs „So singt Meran“ mit Heidi Clementi) oder der neuen „Schule des Wandels“.

Dabei ist es der urania ein Anliegen, so die Direktorin Marlene Messner, kulturhistorisches Bewusstsein und gesellschaftliches Engagement zu fördern.: „Für uns steht eines im Vordergrund: wir als Erwachsenenbildungseinrichtung können und müssen Brücken zwischen der Welt der Wissenschaft und der Welt da draußen, zwischen Expertinnen und Experten verschiedener Disziplinen, zwischen der Vergangenheit und dem heute, zwischen den Generationen schlagen. Und dies alles auf möglichst unterhaltsame und methodisch-vielfältige Weise“.
Zwei neue Programmschwerpunkte sind mit einem + im Titel gekennzeichnet:
Wissen+ für schlaue Köpfchen“: hier stehen Experimentierwerkstätten zum Thema Chemie, Astronomie und Biologie für wissbegierige Kinder im Grundschulalter auf dem Programm. Mit „Social Media+“ haben die Programmplanerinnen nach dem großen Erfolg des „Social Media & Community Lehrgangs“ in den letzten Semestern Spezialisierungskurse zum Thema Social Media subsumiert, denn ohne Kenntnisse in diesem Bereich kommt heute keiner mehr weit.....

pdf PM_Lernenplus_urania_2018
Cover_Programmheft_2_Halbjahr_2018
Foto_Team_urania_plus_2018_Karlheinz_Sollbauer

 

"On the road again" - Spendenübergabe an die Initiative "Licht der Welt"

Am heurigen 6. August 2018 wurde vom Team (Luis Moser, Enzo Nicolodi und Christian Troger) der On the road again Veranstaltungen Meran des Ost-West Clubs in Bozen die Spendengelder 2018 von 1.200 €uro dem Südtiroler Vertreter und Augenarzt Philipp Überbacher der Initiative “Licht für die Welt” Südtirol überreicht....

pdf_PM_OTRA_Spendenuebergabe
Foto_ OTRA_Spendenuebergabe_urania

Vhs Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.