Kultur am Nachmittag: Südtiroler Umsiedlerfamilien im "Reichsgau Sudetenland" (1943-1945)
Vortrag

Meran, urania-Haus, Ortweinstr. 6
Kurs Nummer: 2010D03031, Meran
Zeit: 15:30 - 17:00 Start: Di 03.03.2020
Kursdauer: 1 / 1.5 Unterrichtseinheiten
Start: Di 03.03.2020
KursleiterIn: Dr.in Elisabeth Malleier
Eur 5,-
Buchen

Hinweis zu den Gebühren: /20 € für das ganze Semester (8 Nachmittage)

Details zum Angebot

Im geplanten Vortag möchte ich einen Aspekt eines aktuellen Forschungsprojekts vorstellen.
Zur nationalsozialistischen Großraumpolitik gehörten Vertreibungen und Umsiedlungen zahlreicher Bevölkerungsgruppen. Eine besondere Rolle spielten dabei sog. Volksdeutsche, mit deren Hilfe der Osten "germanisiert" werden sollte. Ein Beispiel dafür ist die Umsiedlung von SüdtirolerInnen im Zuge der Option. Einige hundert dieser Personen wurden - neben dem "Altreich" und der "Ostmark" - auch in besetzte und annektierte Gebiete umgesiedelt, nach Lothringen, Luxemburg, in die Untersteiermark, ins Sudetenland und ins Protektorat Böhmen und Mähren.
Basierend auf Archivrecherchen in Prag, Berlin und Innsbruck und Bozen sowie ZeitzeugInnengesprächen in Südtirol, soll dieser Vorgang der "Germanisierung des Ostens" am Beispiel von Südtiroler Umsiedlerfamilien im "Reichsgau Sudetenland" erläutert werden.

Zusätzliche Termin Information:

Dienstag, 03.03.20, 15.30

Kurstage

Datum
Zeit
Dauer
Ort
Di 03.03.2020
15:30 - 17:00
90
Meran, urania-Haus, Ortweinstr. 6
Buchen

Zum Kursort

Meran, urania-Haus, Ortweinstr. 6
Meran
Vhs Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.