Stille und Kunst in Karthaus

Besichtigung in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Schnals

Karthaus im Schnalstal hat eine einzigartige Geschichte: Das Dorf ist aus einem Kloster der Kartäuser entstanden. 450 Jahre lang lebten Mönche hier nach den strengen Regeln ihres Ordens. Sie verboten sich sogar das Sprechen. Ihre Stille liegt noch heute über Karthaus. Der Kulturverein Schnals hat sich zur Aufwertung des Dorfes auf sein ursprüngliches und authentisches Wesen besonnen und die Stille und Geschichte durch besondere Akzente erlebbar gemacht. Das ehemalige Kloster "Allerengelberg" wird seit über 30 Jahren im Sommer zur Bühne für Südtiroler Kunst. 2018 wird "Kunst in der Kartause" in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Künstlerbund vom 15. Juli bis einschließlich 26. August stattfinden. Bei einer geführten Besichtigung mit Monika Gamper Grüner vom Kulturverein Schnals erleben Sie den einzigartigen Ort Karthaus und erhalten Einblicke in die aktuelle Ausstellung.

Leitung

Gamper Monika

Gebühr 10 €
Zeit

Freitag, 20. Juli, 15:00-17:00

Info

Treffpunkt: Karthaus, Dorfbrunnen
Anmeldung erforderlich!

Ort Karthaus
Anmelden…