Der Dialog - Einführungen in die Kommunikationsform Dialog

Miteinander reden, statt übereinander. Gemeinsam denken, statt Argumente auszutauschen


Es passiert im Kleinen wie im Großen, im Beruf, in der Politik, in Beziehungen: wir reden aneinander
vorbei, hören uns nicht zu. Jede und jeder glaubt am besten zu wissen, was Sache ist und wie Probleme
gelöst werden müssen. Der Dialog ist ein Weg zu einer anderen Form des Miteinanders. Ziel des Dialoges
ist es, gemeinsame Erkenntnisse zu entdecken und Schritte zu wagen, die über die bereits bekannten,
schon oft gedachten Gedanken und Konzepte sowie die automatisierten Gefühlsreaktionen hinaus gehen.
Für das Gelingen eines solchen Dialoges sind bestimmte Grundhaltungen hilfreich: fragendes, sinnendes
Zuhören, radikaler Respekt, von Herzen sprechen, in der Schwebe halten (nicht sofort urteilen und einordnen).
Die Kommunikationsform des Dialogs kann in vielen Bereichen angewendet werden: überall, wo
Menschen miteinander in Beziehung treten.
Veranstalter:
- urania Meran, Meran, Ortweinstr. 6, Tel. 0473-230 219, Fax 0473-211 242, info@urania-meran.it,
- Cusanus-Akademie, Brixen, Seminarplatz 2, Tel. 0472-832 204, Fax 0472-837 554, info@cusanus.bz.it,
- Amt für Weiterbildung, Bozen, A.-Hofer-Str. 18, Tel. 0471-413 390, Fax 0471-412 908,
amt.weiterbildung@provinz.bz.it


Leitung: Katharina Erlacher, Ausbildung im Bereich Friedensarbeit und Konfliktmediation, Gewaltfreie
Aktion und Tiefenökologie, Mitbegründerin von blufink Sozialgenossenschaft,
Martin Peer, Mitarbeiter im Amt für Weiterbildung, einer der Initiatoren des „Dialogprojekt Südtirol“
Einführungen in die Kommunikationsform Dialog


Sie erfahren, wie der Dialog gelingen kann. Sie wissen danach, welche Wurzeln er hat und was ihn von der Diskussion unterscheidet. Sie erleben, welche Kernfähigkeiten und Kompetenzen ihn zum Fließen bringen und lernen Dialoginstrumente und unterschiedliche Dialogformen kennen. Gemeinsam führen wir in diesen Einführungen einen Dialog, der am Ende miteinander reflektiert wird.

Leitung

Erlacher Wolf Katharina, Peer Martin

Gebühr Eintritt frei!
Zeit

Montag, 19. Februar, 18:00-22:00

Info

Anmeldung innerhalb 12. Februar - telefonisch oder mit Mail bei einem der drei Kooperationspartner

Weitere Informationen erhalten Sie hier: zum Folder

Ort Meran, urania-Haus, Ortweinstr. 6