Fachbereichskonzept Kultur

Icon Kultur- und Gesellschaft (1.1 MB)

Bildungsziele: Die Vergnügungsindustrie (Medien, Gardaland, Shows ...) beherrscht die Dramaturgie; traditionelle Kulturangebote können nicht mehr Schritt halten, sind keine Konkurrenz. Somit ergibt sich die Situation, daß die Vergnügungsindustrie dank ihrer Dramaturgie und trotz keines Inhalts Massen anzieht, wogegen der Bereich Kultur gesegnet mit Inhalt aber tödlich langweilig ist.
Hier haken wir ein: Kultur mit Dramaturgie vermischen. Als Weiterbildungsorganisation ist unsere Basis die Kulturarbeit und die Vermittlung derselben an ein möglichst breites Publikum.

Methode: Phantasie ist hier gefragt, sowie die Courage, neue Wege zu gehen. Kultur muß wieder spannend werden. Das Erzählen von Geschichten und nicht das Aneinanderreihen von Fakten sollte im Vordergrund stehen. Dies kann u.a. anhand theatralischer Elemente, mit dem (symbolischen) Effekt des „Öffnen des Vorhangs“ passieren. Damit gelingt es relativ leicht, Menschen etwas Staunen zu entlocken. Der Geschichtsvortrag mit Dias im Saal hat ausgedient, ist ganz einfach für den heutig gestressten Menschen zu aufwendig und nicht lohnend; im Fernseher kommt der Vortragende in mein Wohnzimmer, warum sollte ich zur urania? Wir wollen zu den Menschen, sie dort abholen, wo sie sind, also hinaus zu den schönen Orten unserer Stadt, unserer Umgebung, aber auch auf die Straße, auf Plätzen, um auf vergnüglich unterhaltsame Art Geschichten zu erzählen. Mehrere Sinne sollen dabei angesprochen werden. Das Lernen, das Wissenaufnehmen sollte mit Vergnügen und  mit Unterhaltung gekoppelt werden.

Fachbereichskonzept Gesellschaft  

Allgemeines Ziel der gesellschaftlich-politischen Bildung ist es, der Individualisierung und Entpolitisierung gegenzusteuern und Menschen zu aktivieren, sich selbst im Sinne ihrer Interessen zu bemühen. Anregung zum Engagement ist eine ständige Aufgabe; auch hier kann die Tätigkeit der urania nicht anders als gegensteuern, weil die politischen Strukturen und Institutionen das Engagement auf einen relativ kleinen Kreis von Personen begrenzen.

Unser Ziel ist es, dass mehr Menschen politisch initiativ werden und sich in verschiedenen Formen engagieren, Ihnen möchten wir unsere Unterstützung  anbieten, z.B. durch Zusammenführung von Arbeits- und Initiativgruppen, durch Zurverfügungstellung von Räumlichkeiten, Hilfe bei der Öffentlichkeitsarbeit etc. 

Allgemeines Bildungsziel in diesem Tätigkeitsfeld ist es weiters, zu aktuellen gesellschaftlichen Themen zu informieren, und zwar tiefergehender als dies die Massenmedien leisten. Unsere Strategie ist dabei, aktuelle Themen aufzugreifen und in öffentlichen Veranstaltungen zu behandeln. Dabei ist es uns wichtig, noch nicht behandelte, aber in absehbarer Zeit aktuell werdende Inhalte zu erkennen, aufzugreifen und dazu als Weiterbildungseinrichtung und als offenes Forum tätig zu werden.