Sommerspaß für Kinder und Jugendliche

urania

 

 

 

 

 

Die Sommerkurse richten sich an Kinder und Jugendliche von 6-18 Jahren, neu im Angebot sind heuer beispielsweise English & Cooking, zwei Theaterworkshops mit Christine Perri, „Mathe, ja bitte!“ und eine Werkstatt zur „Kleinen Raupe Nimmersatt.

zu den Kursen

 

 

 

________________________________________________________________________________________

guitars

____________________________________________________________________________________


Aufbrechen, ankommen – Frauen auf dem Weg nach Meran

Ausstellung von urania meran und Frauenmuseum vom 10.03.-23.04.2014 im Frauenmuseum, Meinhardstraße 2, Meran

 

Fotoausstellung



„Vor allem aber führen derartige Begegnungen zur Erkenntnis, dass jeder Mensch im Innersten seines Herzens Träume hegt, den Wunsch verspürt, in vollen Zügen zu leben, Ängste, Freude und Mühe erlebt, dass jede Lebensgeschichte einzigartig und daher wertvoll ist.“
Paola Marcello

Icon Einladung Fotoausstellung (292.7 KB)

Vor drei Jahren hat das Kulturprojekt „Die neuen MeranerInnen“ mit einer Fotoausstellung im Altonsaal der urania meran seinen Anfang genommen. Mit diesem Projekt sollte die Integration der neuen Bürgerinnen und Bürger in Meran gefördert werden, indem Raum  für Begegnung und das Kennenlernen anderer Kulturen geschaffen wurde.
Mit der Fotoausstellung von Paola Marcello mit dem Titel „Aufbrechen, ankommen – Frauen auf dem Weg nach Meran“ wollen wir (urania meran in Zusammenarbeit mit dem Frauenmuseum) Frauen verschiedener Herkunft, Länder, Kulturen in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken. Die Dokumentation ist ein aktuelles, authentisches, aber auch in die Zukunft gerichtetes Zeitzeugnis des Lebens und Alltags dieser Frauen in Meran.

Frauen aus verschiedenen Kontinenten, die sich auf den Weg nach Meran gemacht haben, erzählen von ihrem wechselvollen Leben, von erfüllten und enttäuschten Hoffnungen. Ob Hautärztin oder Hausmeisterin, ob aus New York oder aus einem ukrainischen Dorf, sie alle haben etwas gemeinsam: Sie wissen, was sie zurücklassen, ihr Ziel jedoch kennen sie nicht. Was sie treibt, ist Liebe, Neugierde oder die blanke Not. Die Fotografin Paola Marcello porträtiert die 14 Frauen, die das Leben zu Meranerinnen gemacht hat, in einer multimedialen Ausstellung und in einem Buch mit Fotos und Geschichten.


Das fotodokumentarische Ausstellungsprojekt sowie das Begleitbuch zum Thema, das im alpha beta Verlag erscheint, fügt sich ideal in den Schwerpunkt der interkulturellen Begegnung ein, denn im Frauenmuseum Meran wird seit jeher die Pluralität weiblicher Lebensläufe in einem regionalen, globalen und gesamtgesellschaftlichen Kontext behandelt.

Dieses Ausstellungsprojekt verknüpft die gesellschaftlichen Anliegen und die Kompetenzen von urania meran und Frauenmuseum miteinander, indem Bildungs- und Museumsarbeit sich in idealer Weise ergänzen.

Projektleitung: Marlene Messner (urania meran) und Sigrid Prader (Frauenmuseum)
Idee & Kuratorin:  Paola Marcello
Textbearbeitung und Übersetzung: Katia De Gennaro

 

_____________________________________________________________________________________

Lernen fürs Leben - Neues Weiterbildungsprogramm der urania meran erschienen!

urania

Gesellschaftspolitische und kulturelle Bildung ist mit gleich zwei Ausstellungen auch diesmal wieder der Schwerpunkt des Programmangebots.

Zu Beginn des Erinnerungsjahres an 75 Jahre Option in Südtirol wird mit der Wanderausstellung: „Die zwangsweise Aussiedlung slowenischer Familien aus Kärnten 1942“ auf das Schicksal einer anderen Volksgruppe verwiesen. Die vom Kärntner Landesarchiv und dem Slowenischen Wissenschaftlichen Institut konzipierte Ausstellung wird von einem Rahmenprogramm begleitet. Gezeigt wird sie vom 13. Februar bis zum 28. Februar zu Bürozeiten im Altonsaal der urania meran.

In Zusammenarbeit mit dem Frauenmuseum und wird das Projekt „Die neuen Meraner“ fortgesetzt, diesmal wird das Thema „Einwanderung“ aus einem frauenspezifischen Blickwinkel betrachtet und wieder von Paola Marcello fotografisch in einer Fotoausstellung im Frauenmuseum in Szene gesetzt. „Aufbrechen, ankommen, Frauen auf dem Weg nach Meran“ ist auch der Titel des dazugehörigen Fotobandes, in dem unterschiedlichste Frauen erzählen, welcher Weg sie nach Meran geführt hat und wie es ihnen hier ergeht. Eröffnet wird die Ausstellung am 8. März zum Internationalen Tag der Frau.

Eine berühmte Frauenpersönlichkeit steht im Mittelpunkt des Philosophischen Cafès, Agnes Heller, eine der bedeutendsten Philosophinnen des 20. Jahrhunderts können Interessierte im Rahmen eines Philosophischen Frühstücks in der urania begegnen.

Im Zeichen des Tauschens, des achtsamen und nachhaltigen Konsums und der Solidarität stehen wiederum die Angebote Kleidertauschparty, die solidarischen Einkaufsgruppen, der Workshop „Be the change – Welt im Wandel“ in Zusammenrabeit mit dem oew (Organisation für eine solidarische Welt) und der Permakultur- Frühjahrskurs, der sich dem Gärtnern zum Zwecke der Selbstversorgung widmet.

Das „Highlight“ des kleinen persönlichkeitsbildenden Programms bildet die Ausbildungsreihe „Touch for Health“, in welcher entspannende Berührungstechniken aus mehreren Bereichen der Kinesiologie, der Chiropraktik etc. erlernt werden können.
Gelingenden Beziehungen widmen sich gleich Angebote, zum einen geht es um „Gewaltfreie Kommunikation in Paarbeziehungen, zum anderen widmet sich die Vortragsreihe „was Paare stark macht“ den Sprachen der Liebe und Erotik.

Der beste Schutz gegen Krankheit ist eine gute Gesundheit, dementsprechend wurden die Themen des Gesundheitsprogrammes gewählt: Erkältungskrankheiten homöopathisch behandeln, Hausmittel selber zubereiten, Wickel & Co anwenden, Endlich wieder gut schlafen, Ernährung nach der Traditionellen Chinesischen Medizin sind nur einige der zahlreichen angebotenen Themen.

Die Palette des Sprachenangebots reicht wie immer von Deutsch, Italienisch und Englisch über Französisch und Spanisch bis hin zu Esperanto, Neugriechisch und Gebärdensprache.

Im Bereich der beruflichen Weiterbildung bietet vor allem der Kurzlehrgang „Fit fürs Büro“ allen Personen, die sich für Büroarbeit qualifizieren möchten, einen kompakten Einstieg, Bürotechniken, soziale Kompetenzen und EDV-Kompetenzen können erworben werden.
Zum zweiten Mal wurde nun das EDV-Angebot in Zusammenarbeit mit dem KVW erarbeitet und ist dadurch abgestimmt und noch vielfältiger als bisher.

 

Im Bereich Kreativität stehen künstlerische und kunsthandwerkliche Kurse zur Auswahl, zum Klassiker avanciert ist inzwischen schon der Workshop „Taschen aus Traktorenschlauch“, Filzen, Falten (Origami) und Nähen sind nur einige der weiteren Möglichkeiten. Musikalisch bestens bedient sind Interessierte mit den Gitarrekursen, zwei Djembe-Workshops und den Stimmbildungsseminaren mit Petra Gruber. Neu im Programm sind ein Didgeridoo- und ein Cajon-Workshop (kubanische Beatbox).
Seine Lieben kulinarisch verwöhnen ist keine Kunst, praxisbezogenes Wissen dafür können Kochwillige in den zahlreichen urania-Kochkursen erwerben, die Bandbreite des Angebots reicht über Knödel und Wildgerichte bis hin zu Vollwert- und asiatischer Küche.

 

Informationen und Anmeldungen auf der Homepage www.urania-meran.it oder im Sekretariat der urania meran: Tel. 0473 230219, info@urania-meran.it


Dr. Marlene Messner, Direktorin, Tel. 0473 210 715, messner@urania-meran.it

____________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 


die urania meran dankt der Hauptsponsorin
Südtiroler Sparkasse für die Unterstützung